Penthouse K, Leonding, 2017

In einem Mehrparteienhaus werden die zwei Penthousewohnungen zusammengelegt und als ein großes Loft realisiert. Die Vorbereitungen zur möglichen Separierung in zwei Tops wurde bei der Planung des Grundrisses mitgedacht, sodass ohne viel Aufwand die Möglichkeit besteht, die Tops wieder zu trennen.

Bei der Inszenierung des Lofts wurden die Blicke in die Natur verstärkt und mit bewusst gesetzten Spiegeln im Innenbereich der Außenbereich im Inneren dupliziert.

Die Zonierung des Lofts erfolgt nach Aktivitäten – gemeinsames Treffen im Küche-,Eß-, Wohn- und Billardraum mit Blick auf die Golfbahn auf der Terrasse, sowie die Rückzugsmöglichkeiten für unseren Bauherrn und den 3 Kindern.

Die Rückzugsräume wurden minimalistisch ausgeführt. Die Bäder hingegen bei Boden, Wand und Decke, sowie dem Interior als laubgrüner und hellblauer Kubus implantiert.

Minimalismus und Ruhe, sowie Großzügigkeit und spielerisches Leben sind das Metathema dieser Umsetzung.